Veranstaltungen

 

Donnerstag 25. Oktober 2018, 19:00

 

Alfred Bodenheimer liest aus seinem

 

neuen Roman "Im Tal der Gebeine"

 

                                                                                    Copyright: Ayse Yavas

Seit einigen Jahren erfreut uns Alfred Bodenheimer mit seinen Romanen,

in denen er den sympathischen Rabbiner Gabriel Klein diversen Ungereimtheiten

auf den Grund gehen lässt. Dies sehr zum Unwillen seiner Ehefrau Rikva.

Aber aus unmittelbarer Betroffenheit heraus kann er jeweils gar nicht anders.

Diesmal stirbt seine schwerreiche Tante Bianca Himmelfarb anlässlich ihres

jährlichen Besuches in Zürich. Während die Polizei von Suizid ausgeht, ist

Rabbi Klein davon überzeugt, dass es Leute gab, denen der Tod der Tante

sehr gelegen kam. Im Kunsthandel geht es um sehr viel Geld, und Bianca

Himmelfarb war Kunstmäzenin.

Tauchen Sie mit Gabriel Klein ein in die jüdische Welt und lassen Sie sich von

Alfred Bodenheimer, im Hauptberuf Professor für Jüdische Literatur- und

Religionsgeschichte, von des Rabbis Nachforschungen erzählen.

 

Tickets à Fr. 15.-- können ab sofort reserviert oder in der Buchhandlung

gekauft werden.

 


 Ein Evergreen ist Hardy Ruoss mit seinen Buchempfehlungen.

Schon seit Jahren stellt der bekannte Literaturkritiker

(Literaturclub, DRS 2) bei Wolf seine Lieblingsbücher des

Jahres vor.

Leider hat er sich entschlossen, mit seinen beiliebten Vorträgen

aufzuhören.

Ein letztes Mal kommt Hardy Ruoss allerdings noch zu uns, und

zwar am Mittwoch 28. November (19:15 Uhr).

Einen Apéro wird es auch geben.

Unkostenbeitrag: Fr. 10.--. Reservation empfohlen.

                                                                                                                           Eduard Riesen

 


 

Thomas Hürlimann liest aus

 

seinem neuen Roman "Heimkehr"

 

Seit vielen Jahren wartet man auf einen neuen, grossen Roman von

Thomas Hürlimann.

Dieser ist nun Ende August erschienen, und er ist ein Ereignis.

In "Heimkehr" geht es um einen Mann, der auf einer Brücke über

einen Schweizer See einen Verkehrsunfall hat.

Als er wieder zu sich kommt, ist er in Sizilien, und es geht ihm so

gut wie noch nie im Leben.

Eine Ausgangslage, die viele Fragen aufwirft, auch für Heinrich

Übel Junior, den Protagonisten.

 

Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, diesen anregenden,

klugen Autoren live zu erleben.

 

Leider muss die auf den 7. Dezember 2018 angesetzte Veranstaltung

wegen gesundheitlicher Probleme des Autors abgesagt werden.

Wir sind aber zuversichtlich, dass es Thomas Hürlimann möglich sein

wird, im 2019 nach Küsnacht zu kommen.


 

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Wolf Buchhandlung würde am liebsten jede Woche eine Veranstaltung

machen.

Leider ist das nicht möglich.

 

Es gibt aber in unserer Region viele Insitutionen, die literarische Veranstaltungen

ausrichten.

 

 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie eine Veranstaltung haben,

die wir aufschalten dürfen.

 

 

 

 Am Freitag 2. November ab 20:30 Uhr tritt Daniel Sonder mit seinem

sprachgewaltigen, hochgeistigen Roman "Der Schönschreiber" in der

Kulturbar Küsnacht auf (Chrottegrotte).

Im Vorfeld der Veranstaltung gab es einen Schreibwettbewerb mit

reger Beteiligung. Auch deshalb wird die Chrottegrotte an diesem

Abend sicher pumpenvoll sein.

Vorverkauf in der Buchhandlung Wolf ab Mitte Oktober.

 

Sehr beliebt ist der "Offene Lesetreff im Höchhus" der Bibliothek Küsnacht.

Im November wird der äusserst lesenswerte amerikanische Gesellschaftsroman

"Kleine Feuer überall" von Celeste Ng besprochen.

Es gibt zwei Gesprächstermine zur Auswahl: Dienstag 5. November (9:30 - 11:00) oder

Mittwoch 6. November (19:30 - 21:00).

 

 

Übrigens übernehmen wir auf Anfrage auch Vorverkäufe.

Zuletzt jenen fürs Klassikfestival Küsnacht (21.-23.9.18).

Und jenen für "Gebrüder Fleckenstein", die neue

Produktion des Küsnachter Theaters "Kulisse".

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ihre eigene Veranstaltung:

Wollen Sie eine Buchpräsentation oder

etwas in der Art durchführen?

Vielleicht ist die Wolf-Buchhandlung

der geeignete Rahmen dafür.

Bitte kontaktieren Sie Stephan Winiger.

 

Die Küsnachter Violinistin und Musikpädagogin Brigitta Barandun

führt am 23. November (19:00) die Vernissage zu Ihrem Buch

"Wie Begeisterung sich zeigt" in der Buchhandlung Wolf durch.

Der Anlass mit Apéro wird umrahmt durch Darbietungen der

begabten Violinschülerinnen Amélie Koster und Olivia Creus.

Anmeldungen bitte unter bbarandun@ggaweb.ch.

 

Ende November tauft Paul Johannes Koller aus Erlenbach

bei Wolf sein Buch.

Er stellt seinen Erstling, den Erzählband "die emails der lady b.*,

vor.

Donnerstag 29. November 2018 (und nicht, wie im letzten

Newsletter fälschlich kommuniziert, am 26. November), 19:00.

Mit Apéro.

Anmeldung erbeten unter adahako@bluewin.ch oder

079 222 62 63.

 

 

 Rückblick:

Als erster hat Markus Tschudi am

Freitag 19. Mai 2017 beim Wolf

die Vernissage seines Buches "Gedanken

verändern unser Leben" abgehalten.

Ein voller Erfolg für alle Beteiligten!

(https://www.syntropycoaching.com/buch/).

 

Am Dienstag 7. November 2017 fand bei Wolf

die Vernissage der Familienerzählung "Wie

Kleeblätter im Wind" von Marie-Helen

Lüchinger-Frey statt.

Die Autorin berichtete von ihrem Buch und

unterhielt sich mit ihrer Verlegerin Anne Rüffer.

Ein gelungener Abend mit Grossandrang.

 

Am Dienstag 27. März 2018 fand bei Wolf

die Vernissage des Romans "Foodparadies"

der Erlenbacher Autorin Stephanie Gränicher

statt.

Nach einem Grusswort des Verlegers Günter

Bucher las Frau Gränicher im Wechsel mit

dem bekannten Schauspieler Hanspeter Müller-

Drossaart aus dem Buch vor, und die beiden

unterhielten sich über Frau Gränichers Werde-

gang als Autorin.

Ein unterhaltsamer Abend mit Grossandrang.

 

 

Am Freitag 25. Mai 2018 taufte Heinz Wegmann

seine Übersetzung von "Der kleine Prinz" ins

Zürichdeutsche.

Françoise Lorenz las Ausschnitte auf Französisch,

sodann Heinz Wegmann seine zürichdeutsche Version.

Umrahmt wurde alles von den sanften Gitarrenklängen

Levin Degers. Ebenfalls anwesend waren die Illustratorin

Verena Pavoni und der Gestalter François G. Baer.

Ein Apéro im Lesegarten der Buchhandlung rundete

diesen schönen Abend ab.

 

 

Am Samstag 2. Juni 2018 präsentierte Ingeborg Rotach aus

Erlenbach beim Wolf ihren neuen Jugendroman "Taschenpost".

Eine grosse Zuhörerschaft lauschte gebannt der Lesung.

Musikalisch umrahmt wurde der Anlass von der zauberhaften

Sängerin/Kontrabassistin Afi Sika Kuseawo.

Anschliessend tat sich das Publikum am grosszügigen Apéro-

Buffet gütlich.

 

         

     


 

Datenschutz  |  Impressum  |  AGB


WOLF Buchhandlung AG  |  Telefon 044 910 41 38  |  EMail: mail@wolf.ch